Suchen
Startseite-> Themen-> Energie

Wilhelmshaven ist auf dem Holzweg



Kohlekraftwerke sind und bleiben »Dreckschleudern«

Wer glaubt, das Kohlekraftwerke effizient sind lebt schlichtweg in der Vergangeheit.

Die Abgaswerte sind katastrophal und die Mengen an Treibhausgasen oder Schadstoffen, die so ein Kohlekraftwerk ausstößt, belasten nicht nur das Klima, sondern auch unsere Umwelt enorm.

Wir in Wilhelmshaven haben gleich zwei solcher »Dreckschleudern«.

Das neueste Kohlekraftwerk von GDF-Suez stösst schon allein ca. von 5,8 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr aus.

Zusammen mit dem E.on Kohlekraftwerk, das schon über 30 Jahre den Klimawandel mit vorantreibt, kommt Wilhelmshaven auf 10 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr.


Wilhelmshaven braucht dringend einen Richtungswechsel

Gerade wegen dieser erschreckenden Negativbilanz, sind die BürgerInnen in der Pflicht zusammen mit der Politik zur treibenden Kraft zu werden und nachhaltige Methoden und Techniken zu diskutieren, zu entwickeln und mit einzuführen.

Die Politik muss die Ergebnisse bewusst zusammen mit den BürgerInnen fördern und umsetzen, denn nur so schafft man nachhaltiges Bewusstsein.




Links:
17-02-2013: Energiewirtschaft: Das autarke Dorf
Eurosolar

Videos:
Die vierte Revolution


Bild: screen.petition.friedenstrasse

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






++STARTSEITE++
Willkommen
Newsletter abonnieren
Kontakt
Impressum
++PRESSE++
Pressemitteilungen Pressemitteilungen | 2016 Pressemitteilungen | 2015 Pressemitteilungen | 2014
++THEMEN++
Atomausstieg
Bildung
Energie
Europa
Gegen Rechts
Infrastruktur
Klimaschutz
Kunst | Kultur
Medizin
Müll
Mobilität
Nachhaltiger Tourismus
Umwelt | Natur
Wirtschaft
++ZUR PERSON++
Politischer Lebenslauf
++VIDEOS++
2016
2015
2013
2012
2011
++DOWNLOADS++
Leben | Michael von den Berg
Pressefoto
++LINKS++
Flüchtlinge
Institutionen
Kunst | Kultur
Medien
Nachhaltigkeit
Naturschutz
Soziales
++GRÜNE WHV++